Traum(hafter)spaziergang durch Allensbach – Teil 2

Wie versprochen geht es heute weiter mit meinem kleinen Spaziergang durch Allensbach.
Die Sonne strahlt, der Himmel ist blau. Man kann schon ganz entspannt im T-Shirt am See sitzen und das Wetter genießen. Bei den sommerlichen Temperaturen bekomme ich direkt Lust auf ein leckeres Eis. In Allensbach, wenn nicht sogar am ganzen See, gibt es das beste Eis bei Schumachers. Ich lasse den Seegarten hinter mir und mache mich auf den Weg zur Ortsmitte. Über die Bahngleise, vorbei am Alet Stüble, am Bäcker Ratzek geht es zum Eisladen. Wie gewohnt warten schon einige Leute in einer langen Schlange vor der Eistheke– zurzeit natürlich mit genügend Abstand zueinander. Bei dem schönen Wetter sind auch viele Fahrradfahrer unterwegs, die Allensbach als Eis-Stopp nutzen. Das leckere Eis möchte sich einfach niemand entgehen lassen. Dafür nimmt man auch mal ein bisschen Wartezeit in Kauf. Heute entscheide ich mich für Erdbeer-Rhabarber und Vanille.

Zufrieden gehe ich am Rathaus vorbei, durch die Unterführung an den See. Ringsherum blühen auch hier Blumen in den unterschiedlichsten Farben. Die weißen Kirschblüten stahlen bei dem blauen Himmel noch kräftiger. Unten am Kiesstrand spielen Kinder und andere genießen im Schatten der Bäume den Blick auf den See. Von der Schiffslände würde normalerweise das Schiff zur Reichenau fahren. Jetzt werden nach den Lockerungen die ersten Boote an den Liegeplätzen festgemacht. Stand-Up-Paddler und auch Boote sind wieder auf dem See unterwegs. Ganz Mutige gehen auch schon Schwimmen. Wart ihr vielleicht dieses Jahr schon im See schwimmen?

Wer sich wie ich noch nicht direkt ins Wasser traut, kann einen Spaziergang auf dem Steg machen und von dort den See beobachten. Am Ende des Stegs setzte ich mich hin, lass die Beine baumeln und genieße mein Eis mit einer grandiosen Aussicht. Langsam fährt ein Boot vorbei und zieht Wellen in den sonst so still liegenden See.

Das Wasser schimmert im Sonnenschein unglaublich türkis und glasklar – ich kann ohne Probleme bis auf den Grund schauen. Ab und zu sehe ich sogar kleine Fische vorbei schwimmen. Wer braucht da noch die Karibik? Im Sommer kann man im Strandbad super schwimmen und die Unterwasserwelt beim Schnorcheln beobachten.

Super schön und ein kleiner Geheimtipp, wenn man den See mal ein wenig für sich haben möchte, ist der Sophienplatz. Ein wenig versteckt hinter einigen Hecken liegt dieser zauberhafte Ort direkt am See. Auf den Bänken kann man entspannt sitzen und die Ruhe genießen. Mein Tipp: Nehmt euch doch mal ein gutes Buch mit und verbringt einige Zeit an diesem wunderschönen Ort.

Im nächsten Beitrag berichte ich euch von meinen letzten beiden Lieblingsplätzen in Allensbach. Wer die spektakulären Sonnenuntergänge am See gerne beobachtet, kann sich auf den nächsten Beitrag freuen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s